Immobilien- und Wohnungswirtschaft

FrankfurtRheinMain baut! 2019
Mittwoch, 26. Juni 2019
Im Congress Park Hanau


Die Region FrankfurtRheinMain zieht immer mehr Menschen an. Doch nicht jeder kann oder will direkt in Frankfurt wohnen – auch wenn er dort seinen Job hat. Wie verbinden wir Wohnen, Arbeiten und Freizeit in unserer polyzentrischen Region, ohne diese zu zersiedeln? Wie bleiben wir – möglichst im Minutentakt – mobil, ohne unsere Natur übermäßig zu belasten? Welche Konzepte gibt es für verdichtetes Bauen? Wie verbinden wir Wohnen mit Gewerbe und Einzelhandel? Und nach wie vor treibt uns die Frage um: »Wo können neue und preisgünstige Wohnungen entstehen?«

Beim vierten Kongress »FrankfurtRheinMain baut!« am 26. Juni 2019 im Congress Park Hanau werden diese Fragen mit Verantwortlichen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft diskutiert. Natürlich mit vielen konkreten Beispielen aus der Praxis. Das Leitmotiv des Kongresses lautet:

Urbanes Wohnen im Minutentakt
Innovative Baukonzepte brauchen effiziente Verkehrswege


Die diesjährigen Themenschwerpunkte:

Dichter Wohnen

  • Wie hoch und wie dicht wollen wir bauen?
  • Wo ist Schluss mit Nachverdichtung?
  • Wie verbinden wir Wohnen, Einzelhandel und Gewerbe?
  • Passt Urbanität zum Stadtrand und zum ländlichen Raum?
  • Geht Wohnen am Shoppingcenter auf der grünen Wiese?

Verkehrswege

  • Autos, Busse oder Bahnen – wie organisieren wir den Verkehr optimal?
  • Wie machen wir der Verkehrsplanung Dampf?
  • Radschnellwege – Holzweg oder Königsweg?
  • Wann kommt der Schienenring für Frankfurt?
  • Carsharing & Co. – Antwort auf die Blechlawine?


Seien Sie wieder dabei! Melden Sie sich jetzt an! Weitere Informationen zum Kongress finden Sie unter: www.frm-baut.de

zurück zur Übersicht